daem logoDeutsche Akademie für Ernährungsmedizin

Zusatzweiterbildung Ernährungsmedizin

Auf dem Deutschen Ärztetag wurde am 18. Mai 2018 in Erfurt beschlossen, die Ernährungsmedizin als berufsbegleitende Zusatz-Weiterbildung aufzunehmen. Dem Beschlussprotokoll des Ärztetages ist der folgende Passus zu entnehmen, der hier im Originaltext wiedergegeben werden soll:

Zusatzweiterbildung Ernährungsmedizin

Definition:

Die Zusatzweiterbildung Ernährungsmedizin umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Erkennung, Behandlung und Prävention ernährungsabhängiger Erkrankungen, die durch angeborene oder erworbene Stoffwechselstörungen hervorgerufen sind.

Die Mindestanforderung gemäß § 11 MWBO

  1. Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung
    und zusätzlich
  2. 100 Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß §4, Abs. 8 in Ernährungsmedizin
    und zusätzlich
  3. 120 Stunden Fallseminare unter Supervision. Die Fallseminare können durch 6 Monate Weiterbildung unter Befugnis an einer Weiterbildungsstätte ersetzt werden.

Sobald die rechtsverbindliche Verankerung der Zusatzbezeichnung Ernährungsmedizin in der lokalen WBO einer Ärztekammer festgeschrieben ist und ein/e Intersessent/in aus diesem Kammerbereich die Voraussetzungen 1. – 3. erfüllt, kann er/sie dort die Zusatzbezeichnung beantragen und sich zur erforderlichen Prüfung (i.d.R. in Form eines kollegialen Gespräches) anmelden.

 

Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin

Reichsgrafenstraße 11
D-79102 Freiburg

Fon: 0761 / 704020
Fax: 0761 / 72024
info@daem.de

Datenschutz
Kontakt
Impressum