Der Koordinierungskreis hat in der "Rahmenvereinbarung zur Qualitätssicherung in der Ernährungsberatung und Ernährungsbildung in Deutschland" die Anbieterqualifikation für die BereicheErnährungsberatung und Ernährungstherapie neu festgelegt (derzeit aktuelle Fassung vom 18.2.2008). Dabei erfüllt der Ernährungsmediziner DAEM/DGEM® sowohl die Anforderungen für Ernährungsberatung als auch für Ernährungstherapie (letztere bedarf übrigens immer der Mitwirkung eines Arztes!).

Die Absolvierung des Curriculums Ernährungsmedizin der Bundesärztekammer (das übrigens federführend durch die Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin in Freiburg erarbeitet wurde) ist eine der Voraussetzungen für die Erlangung der Qualifikation „Ernährungsmediziner DAEM/DGEM“. Somit besitzen alle Ernährungsmediziner DAEM/DGEM® den „Fortbildungsnachweis gemäß Curriculum Ernährungsmedizin der Bundesärztekammer“.

Dadurch erfüllen Ernährungsmediziner DAEM/DGEM® nebenDiätassistenten und Oecotrophologen auch die im Präventionsleitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen geforderte Anbieterqualifikationfür Ernährungsberatung auf allen dort genannten Präventionsfeldern (Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung, Vermeidung und Reduktion von Übergewicht).